Im Jetzt

Positionen in der zeitgenössischen Kunst

In den letzten Jahren hat das Museum wichtige Werke von Künstlern, die mit Zwickau verbunden sind, hinzugewonnen. Dazu gehören beispielsweise Rosa Loy und Wolfram Ebersbach, die hier geborenen sind. Diese Arbeiten stehen für die Bandbreite der Leipziger Schule, deren Künstler an der dortigen Hochschule für Grafik und Buchkunst ausgebildet wurden.

Die genreübergreifende Kunst der Gegenwart ist nicht zuletzt auch mit aktuellen Positionen ausgewählter Max-Pechstein-Förderpreisträger vertreten. Der Preis wird in dieser Form seit 1995 vergeben – in Anlehnung an die Intentionen Max Pechsteins, der bereits 1947 diesen Preis für die junge Kunst mitinitiierte. Auch Künstler wie Alfred Hrdlicka oder Hartwig Ebersbach, die den Max-Pechstein-Ehrenpreis erhielten, gehören zur Sammlung.

Wechselnde Präsentationen gewähren Einblicke in die Vielfalt unserer Gegenwartskunst. Dabei trifft das klassische Tafelgemälde auf Fotografie und Objektkunst.