Link zum großen Bild

Fritz Bleyl, Schloss Pillnitz

1905, Aquarell, 21 x 23,1 cm Bezeichnet unten rechts: FB, darunter Fritz Bleyl
Inv.-Nr. V/67/156/K2, 1966 Schenkung

Im Juni 1905 gründete der in Zwickau geborene Bleyl gemeinsam mit seinen Freunden Erich Heckel, Ernst Ludwig Kircher und Karl Schmidt-Rottluff die Künstlergruppe „Brücke“ in Dresden. Hier studierten die jungen Männer an der Technischen Hochschule Architektur. Sie wollten aber viel lieber als freie Künstler arbeiten und hofften, als Gruppe besser in der Kunstszene Fuß fassen zu können. Die Anfänge der sich später zum Expressionismus entwickelnden Gruppe bilden – und das zeigt das Frühwerk Bleyls ganz besonders – der Jugendstil und der französische Impressionismus. Bereits 1907 schied Bleyl aus der Gruppe aus. Den Schritt zur radikalen Vereinfachung des Brücke-Expressionismus konnte er nicht mitgehen.